Kopfbild mit wechselnden Motiven

Das aktuelle Programm

Online Download

Duisburg, 21.05.2020

Online-Dialog

Herz­lich will­kom­men zum On­li­ne-Dia­log im la­bo­ra­to­ri­um. Hier haben Sie Ge­le­gen­heit uns Ihre Mei­nung zu be­stimm­ten Fra­gen mit­zu­tei­len oder mit an­de­ren Be­su­cher*in­nen un­se­rer Ho­me­pa­ge ak­tu­el­le The­men zu dis­ku­tie­ren. Die On­li­ne-Dia­lo­ge wer­den von uns mo­de­riert, d.h. wir be­rei­ten die Dia­lo­ge vor und ach­ten auf eine ge­wis­se Ne­ti­quet­te, also auf die Ein­hal­tung von Dia­lo­gregeln. Die Dia­lo­ge sind immer für einen be­stimm­ten Zeit­raum ge­öff­net. Die Er­geb­nis­se ste­hen dann aber noch für eine län­ge­re Zeit zur Ver­fü­gung.

Jetzt freu­en uns, wenn Sie sich be­tei­li­gen. Hier sind un­se­re ers­ten bei­den Dia­log­fo­ren:

zurück

Vi­deo­kon­fe­ren­zen, We­bi­na­re etc. - eine Al­ter­na­ti­ve zu klas­si­schen Ver­an­stal­tun­gen?

Wie lange die Ein­schrän­kun­gen wegen der Co­ro­na-Pan­de­mie noch gel­ten und in wel­cher Form ist zur Zeit nicht ab­seh­bar. Neben Kitas, Schu­len und Uni­ver­si­tä­ten sind na­tür­lich auch die Trä­ger der Er­wa­che­nen­bil­dung hier­von be­son­ders be­trof­fen. Darum über­le­gen auch wir, in­wei­weit wir klas­si­sche Ver­an­stal­tungs­for­ma­te in an­de­rer Form on­li­ne an­bie­ten kön­nen. Aber bevor wir unser An­ge­bot zum Teil ins In­ter­net ver­la­gern, wür­den wir gerne von Ihnen wis­sen, ob dies - zu­min­dest vor­über­ge­hend - eine Al­ter­na­ti­ve für Sie ist. Und falls Sie schon Er­fah­run­gen mit Vi­deo­kon­fe­ren­zen, We­bi­na­re oder an­de­ren For­men des On­li­ne-Ler­nens haben, wür­den wir uns freu­en, wenn Sie diese mit uns tei­len wür­den.

Kommentare

Bitte beachten Sie unserer Netiquette.

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus...

mit * gekenzeichnete Felder sind Pflichfelder

Sicherheitsabfrage

am 19.05.2020 schrieb jitsu um 16:40 Uhr

Aus eigener Erfahrung bin ich skeptisch was dies anbelangt. Bildung ist mehr als die Vermittlung von Faktenwissen, Lernen ein gemeinsamer sozialer Prozess. Hierzu gehört auch die physische Präsenz der "Mitstreiter*innen". Als "Notnagel" waren Videokonferenzen in der letzten Zeit durchaus hilfreich. Es hat sich aber auch gezeigt, dass diese eine große Disziplin seitens der Teilnehmenden erfordern. Und es war auch klar festzustellen, dass dies umso besser funktionierte, je besser sich die Teilnehmenden aus dem "echten Leben" kannten.

1 | 0 | 0

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus...

mit * gekenzeichnete Felder sind Pflichfelder

Sicherheitsabfrage
« zurück