Kopfbild mit wechselnden Motiven

Das aktuelle Programm

Online Download

In­for­ma­ti­on zur Covid-19-Pan­­de­­mie

Trotz vie­ler Un­ge­wiss­hei­ten haben wir mit der Pro­gramm­pla­nung für 2021 be­gon­nen. Co­ro­na­be­dingt ste­hen ei­ni­ge Ver­an­stal­tungs­ide­en unter dem Vor­be­halt, wel­che In­fek­ti­ons­schutz­vor­ga­ben und Kon­takt­be­schrän­kun­gen im Laufe des Jah­res gel­ten wer­den. Wir pla­nen des­halb teil­wei­se par­al­lel mit Prä­senz- und On­li­ne­for­ma­ten. Über Ver­än­­de­run­­gen in­­­for­­mie­ren wir Sie bei Be­darf um­­­ge­hend hier auf un­­­se­ren In­ter­­netsei­ten. Nut­zen Sie gerne un­se­ren Newslet­ter.

Alle guten Wün­­sche für Sie. Blei­­ben Sie ge­­sund und hel­­fen Sie mit, dass in die­­sen be­un­ru­hi­­gen­­den Zei­ten der ge­­sell­­schaft­­li­che Zu­­sam­­men­halt und ein so­­li­da­ri­­sches Mi­tein­an­­der ge­­stärkt wer­­den.

Blei­­ben Sie uns treu.

Ihr KDA – Team

31. August, 18:30 Uhr | Moers

EUROPA MACHEN!?

Impulsvortrag & Diskussion

ZU GAST

Paul Kindermann

Stadt machen! – Darunter können wir uns etwas vorstellen, da wir in der Stadt leben und uns in ihr auskennen. Aber wir leben auch in Europa. Und trotz des Einflusses von Entscheidungen auf europäischer Ebene sind „Brüssel“, die Europäische Kommission und das Europaparlament oft weit weg. Wie wollen wir in Europa leben? Wie wollen wir Europa machen!?

Die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat zu Beginn ihrer Amtszeit eine „Konferenz zur Zukunft Europas“ vorgeschlagen. Diese soll Bürger*innen, Zivilgesellschaft, Fachleuten und EU-Institutionen einen geeigneten Rahmen bieten, um über die grundlegenden Zukunftsfragen Europas zu diskutieren, wie z.B. Europäische Grundwerte, Nachhaltigkeit, Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit, Stärkung der Demokratie.

Über zwei Jahre hinweg soll die Konferenz offene, inklusive, transparente und strukturierte Debatten mit Bürger*innen unterschiedlicher Kulturen und sämtlicher Gesellschaftsschichten ermöglichen. Die Konferenz zur Zukunft Europas sollte ursprünglich am 9. Mai 2020 – am Europatag – offiziell starten.

Nicht nur wegen der CoronaPandemie, sondern auch aufgrund von Einigungschwierigkeiten der EU-Mitgliedsstaaten und der verantwortlichen EU-Institutionen, ist es dazu nicht gekommen. Die Veranstaltung informiert über den aktuellen Stand der Konferenzvorbereitungen und stellt Initiativen von Bürger*innen und zivilgesellschaftlichen Organisationen vor, die eine tatsächliche und wirkungsvolle Bürgerbeteiligung in diesem Prozess sicherstellen wollen.

Paul Kindermann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt REGIOPARL.

Eine Projekt- und Veranstaltungsreihe von:

Das W - Zentrum für urbanes Zusammenleben, EUROPE DIRECT Duisburg, Laboratorium

DISKUSSIONSFORUM

Zu den Themen der Veranstaltungsreihe gibt es ein Diskussionsforum auf der Homepage des laboratorium. Dort können Sie sich an einem Online-Dialog beteiligen. Wir werden Sie im Laufe des Jahres dort immer wieder nach Ihrer Meinung fragen oder eine Debatte zum Thema „Stadt machen!“ anstoßen. SCHAUEN SIE MAL REIN:

Online-Dialog - EVANGELISCHES LABORATORIUM (ev-laboratorium.de)

HINWEIS

Unter /media/2021-02-24-programm_reihe_stadt_machen_.pdf finden Sie den Flyer mit detaillierten Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen der Projekt – und Veranstaltungsreihe.

IMPRESSUM PROJEKTKOOPERATION, -KOORDINATION UND REDAKTION:

Viola Köster / Janna Hüttebräucker / Gisela Feldhaus

Das W – Zentrum für urbanes Zusammenleben, Im Wallzentrum, Neuer Wall 2-4, 47441 Moers Joachim Fischer Europe Direct Dusiburg Bismarckplatz 1,

47198 Duisburg Dieter Zisenis laboratorium Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg

GESTALTUNG: Johanna Weber

HERAUSGEBER: Geschäftsführender Intendant: Ulrich Greb Schlosstheater Moers GmbH Kastell 6, 47441 Moers

Termin

31. August, 18:30 Uhr

Ort

Das W – Zentrum für urbanes Zusammenleben, Im Wallzentrum, Neuer Wall 2-4, 47441 Moers

Anmeldung und Information

kda@kirche-duisburg.de , Telefon: 0179 7587289

zurück