Kopfbild mit wechselnden Motiven

Das aktuelle Programm

Online Download

In­for­ma­ti­on zur Covid-19-Pan­­de­­mie

Trotz vie­ler Un­ge­wiss­hei­ten haben ein viel­fäl­ti­ges Pro­gramm für 2021 er­stellt. Co­ro­na­be­dingt ste­hen ei­ni­ge Ver­an­stal­tungs­ide­en unter dem Vor­be­halt, wel­che In­fek­ti­ons­schutz­vor­ga­ben und Kon­takt­be­schrän­kun­gen im Laufe des Jah­res gel­ten wer­den. Wir pla­nen des­halb teil­wei­se par­al­lel mit Prä­senz- und On­li­ne­for­ma­ten. Über Ver­än­­de­run­­gen in­­­for­­mie­ren wir Sie bei Be­darf um­­­ge­hend hier auf un­­­se­ren In­ter­­netsei­ten. Nut­zen Sie gerne un­se­ren Newslet­ter.

Alle guten Wün­­sche für Sie. Blei­­ben Sie ge­­sund und hel­­fen Sie mit, dass in die­­sen be­un­ru­hi­­gen­­den Zei­ten der ge­­sell­­schaft­­li­che Zu­­sam­­men­halt und ein so­­li­da­ri­­sches Mi­tein­an­­der ge­­stärkt wer­­den.

Blei­­ben Sie uns treu.

Ihr La­bo­ra­to­ri­um – Team

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 18.30 Uhr | Duisburg

Wirtschaft ist Care

Die Klimakrise erfordert eine grundlegende Neuausrichtung der Ökonomie

In Kooperation mit der Evangelischen Akademie im Rheinland und der Gender- und Gleichstellungsstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland

Referentin:

Ina Praetorius, evangelische Theologin, Autorin, Kolumnistin für das Handelsblatt, Mitinitiatorin, Gründerin und Leiterin von

„Wirtschaft ist Care e.V.“ https://wirtschaft-ist-care.org/

Anmeldung erforderlich.

Laboratorium – c/o Evangelischer Kirchenkreis Duisburg,

Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg, Tel.: Mobil: 0179 758 7289 – Mail: kda@kirche-duisburg.de

„Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass die Menschheit, will sie überleben, angesichts des bevorstehenden oder schon in Gang befindlichen Klimawandels global umsteuern, sprich: den mit der dominierenden, vermeintlich ökonomischen Marktlogik einhergehenden destruktiven Ressourcenverschleiß beenden muss. Mit Konsequenz rückt so der Weltbezug Care, den man bisher zugunsten des Profits weniger externalisiert bzw. auf kompensatorisch wirkende Randbezirke des Wirtschaftens begrenzt hat, in die Mitte des Ganzen der Ökonomie: „Das Leben und seine Erhaltung“ wird zum Orientierungshorizont für alle wirtschaftlich tätigen Akteur*innen und Akteure. So kehrt die Ökonomie zu ihrem Kerngeschäft zurück: der Sorge um das Leben und Überleben der Menschheit im zerbrechlichen Kosmos Erde. Care wird vom kompensatorischen Sektor zum Kriterium fürs Ganze der Wirtschaft.“ Das schreibt die Interviewpartnerin Ina Praetorius. Ina Praetorius ist am 6. Oktober 2021 zu Gast in einer Online Veranstaltung des Laboratoriums in Kooperation mit der Evangelischen Akademie im Rheinland, der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Trier, Themenschwerpunkt Arbeit und der Gender- und Gleichstellungsstelle der EKiR.

Termin

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 18.30 Uhr

Ort

Online Format

Weitere Informationen

Laboratorium – c/o Evangelischer Kirchenkreis Duisburg, Am Burgacker 14-16, 47051 Duisburg, Tel.: Mobil: 0179 758 7289 – Mail: kda@kirche-duisburg.de , Homepage: www.ev-laboratorium.de , hier erfahren Sie auch, ob wir gegebenenfalls alternativ Online-Veranstaltungsformate anbieten können. Zum Zeitpunkt der Programmplanung können wir noch nicht sicher sein, ob angesichts der durch die Corona-Pandemie notwendigen Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen alle Veranstaltungen wie geplant durchgeführt werden können. Wir gehen davon aus, dass es Beschränkungen bei der Teilnehmendenzahl geben wird. IN JEDEM FALL SIND GRUNDSÄTZLICH ANMELDUNGEN ERFORDERLICH. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie auf unserer Homepage: http://www.ev-laboratorium.de/index.php?article_id=57

zurück