Kopfbild mit wechselnden Motiven

Das aktuelle Programm

Online Download

Duisburg, 03.02.2022

Gegen das Vergessen - Programm 2022
Gegen das Vergessen - Programm 2022 (© )

Die Wie­de­rer­fin­dung der Na­ti­on.

Warum wir sie fürch­ten und warum wir sie brau­chen.

Prof. Dr. Dr. h.c. Alei­da Ass­mann

Mon­tag, 4. April 2022, 20.00 Uhr (on­li­ne)

Im Rah­men der Mo­der­ni­sie­rungs­theo­rie ging man davon aus, dass sich die Na­tio­nen auf dem Weg in eine kos­mo­po­li­ti­sche ‘Welt­ge­sell­schaft’ frü­her oder spä­ter von selbst auf­lö­sen wer­den.

Der­zeit spricht wenig für diese Hy­po­the­se. Es ist je­doch fest­zu­stel­len, dass rechts­ex­tre­me Grup­pen die­sen ver­wais­ten Be­griff in­zwi­schen über­nom­men und er­folg­reich mit ethno-na­tio­na­lis­ti­schen Wer­ten ge­füllt haben. Des­halb ist es höchs­te Zeit, ihn zu­rück­zu­er­obern und ein­zu­bin­den in die ak­tu­el­le Dis­kus­si­on über die Zu­kunft der de­mo­kra­ti­schen Grund­la­gen un­se­res Rechts­staats und ein neues Wir in der Ein­wan­de­rungs­ge­sell­schaft.

Li­te­ra­tur- und Kul­tur­wis­sen­schaft­le­rin; Stu­di­um der Ang­lis­tik und Ägyp­to­lo­gie in Hei­del­berg und Tü­bin­gen, 1993 - 2014 Pro­fes­so­rin für Ang­lis­tik und All­ge­mei­ne Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Kon­stanz, zahl­rei­che Gast­pro­fes­su­ren im In- und Aus­land. For­schungs­schwer­punkt: kul­tur­wis­sen­schaft­li­che Ge­dächt­nis­for­schung. Balzan Preis 2017 zu­sam­men mit Jan Ass­mann; Frie­dens­preis des Deut­schen Buch­han­dels 2018 eben­falls zu­sam­men mit Jan Ass­mann.

Zu­letzt er­schie­nen: For­men des Ver­ges­sens (2016), Men­schen­rech­te und Men­schen­pflich­ten. Schlüs­sel­be­grif­fe für eine hu­ma­ne Ge­sell­schaft (2018), Der eu­ro­päi­sche Traum. Vier Leh­ren aus der Ge­schich­te (2018), Die Wie­de­rer­fin­dung der Na­ti­on. Warum wir sie fürch­ten und warum wir sie brau­chen (2020).

Grund­sätz­li­ches zur An­mel­dung: Alle an­ge­kün­dig­ten Ver­an­stal­tun­gen wer­den durch­ge­führt, die Teil­nah­me ist ent­gelt­frei. Wenn Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen nicht mög­lich sein soll­ten, dann On­li­ne. Des­halb bitte immer bei der Volks­hoch­schu­le an­mel­den: www.vhs-duis­burg.de oder per Mail: nils.ver­hoe­ven(at)stadt-duis­burg.de. Für Rück­fra­gen: 0203 / 283 3725.

zurück