Kopfbild mit wechselnden Motiven

Das aktuelle Programm

Online Download

Duisburg, 17.11.2021

Gegen das Vergessen - Programm 2022
Gegen das Vergessen - Programm 2022 (© )

Ver­an­stal­tungs­pro­gramm 2022

(Pla­nungs­stand No­vem­ber 2021)

Im 1. Halb­jahr 2022

Die RAG Rhein-Ruhr West be­ab­sich­tigt im 1. Halb­jahr 2022 ins­ge­samt 5 Ver­an­stal­tun­gen zum The­men­kom­plex Na­ti­on / Wil­lens­na­ti­on / Be­kennt­nis­na­ti­on / Staats­bür­ger­na­ti­on unter Ein­be­zug der eu­ro­päi­schen Di­men­si­on durch­zu­füh­ren. Fer­ner ist eine wei­te­re Ver­an­stal­tung für das 2. Halb­jahr an­ge­setzt, vom In­halt her be­trach­tet ist die zu­gleich vor­ge­nom­me­ne Ver­schie­bung in die an­de­re his­to­ri­sche Reihe sogar be­zo­gen auf die ver­folg­ten Ab­sich­ten eine Ver­deut­li­chung der Aus­sa­ge. Im 1. Halb­jahr wird zudem er­gän­zend das Eu­ro­pa­fest wie­der auf­ge­nom­men und ein „Deutsch-Deut­scher Abend“ durch­ge­führt.

Deutsch-Deut­scher Abend

mit Chris­ti­ne Lie­ber­knecht (Mi­nis­ter­prä­si­den­tin a.D. des Lan­des Thü­rin­gen und stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de von Gegen Ver­ges­sen – Für De­mo­kra­tie e.V.)

Diens­tag, 25. Ja­nu­ar 2022, 19.00 – 21.00 Uhr

Diet­rich-Bon­ho­ef­fer-Haus, Jo­han­ni­ter­str. 145, 47053 Duis­burg

(im An­schluss an die Mit­glie­der­ver­samm­lung der RAG Rhein-Ruhr West)

Hin­weis: Durch­füh­rung nur nach Maß­ga­be des sog. Seu­chen­ge­sche­hens, d.h. so­fern ver­ant­wort­bar und unter Berück­sich­ti­gung der Hy­gie­ne­maß­nah­men durch­führ­bar. An­sons­ten Ver­schie­bung in die Jah­res­mit­te, in die Co­ro­na-arme Sai­son.

In der Reihe

Die Deut­schen, ihre Ge­schich­te und was sie dafür hal­ten

Ein Forum für Zu­kunfts­fra­gen Ver­an­stal­ter­ge­mein­schaft Gegen Ver­ges­sen - Für De­mo­kra­tie e.V. –

Re­gio­na­le Ar­beits­grup­pen Rhein-Ruhr West und Mitt­le­res Ruhr­ge­biet / Volks­hoch­schu­le Duis­burg / Deutsch-Fran­zö­si­sche Ge­sell­schaft Duis­burg e.V. / Deutsch-Bri­ti­sche Ge­sell­schaft Duis­burg e.V. / La­bo­ra­to­ri­um - Ev. Zen­trum für Ar­beit, Bil­dung und be­trieb­li­che Seel­sor­ge/ Deut­scher Ge­werk­schafts­bund (DGB) Stadt­ver­band Duis­burg / Ju­gen­dring Duis­burg

Grund­sätz­li­ches zur An­mel­dung: Alle an­ge­kün­dig­ten Ver­an­stal­tun­gen wer­den durch­ge­führt, die Teil­nah­me ist ent­gelt­frei. Wenn Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen nicht mög­lich sein soll­ten, dann On­li­ne. Des­halb bitte immer bei der Volks­hoch­schu­le an­mel­den: www.vhs-duis­burg.de oder per Mail: a.sowa(at)stadt-duis­burg.de. Für Rück­fra­gen: 0203 / 283 3725.

Se­quenz Na­ti­on / Wil­lens­na­ti­on / Be­kennt­nis­na­ti­on / Staats­bür­ger­na­ti­on

Die Er­fin­dung der deut­schen Na­ti­on Das deut­sche Bei­spiel im 19. und 20. Jahr­hun­dert

Prof. Dr. Chri­stoph Nonn (Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf)

Mon­tag, 21. Fe­bru­ar 2022, 20.00 Uhr

in der VHS Duis­burg

Die Wie­de­rer­fin­dung der Na­ti­on

Warum wir sie fürch­ten und warum wir sie brau­chen

Prof. Dr. Alei­da Ass­mann

Mon­tag, 4. April 2022, 20.00 Uhr (on­li­ne)

Selb­st­über­schät­zung und Selbstzwei­fel.

Die Deut­schen und ihre Na­ti­on

Prof. Dr. Bernd Fau­len­bach

Mon­tag, 9. Mai 2022, 20.00 Uhr

in der VHS Duis­burg

Eu­ro­pa fei­ert! Fei­ert Eu­ro­pa“

Sams­tag, 7. Mai 2022, 17:00 – 20-00 Uhr,

Pau­lus­kir­che Duis­burg-Hoch­feld, Wan­hei­mer Str. 80

Ver­an­stal­ter­ge­mein­schaft:

Evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de Duis­burg-Hoch­feld /Gegen Ver­ges­sen – Für De­mo­kra­tie e.V. / DeutschFran­zö­si­sche Ge­sell­schaft Duis­burg e.V. und wei­te­re Part­ner

2. Halb­jahr 2022

Im 2. Halb­jahr wird die Se­quenz zu Na­ti­on / Be­kennt­nis­na­ti­on / Wil­lens­na­ti­on / Staats­bür­ger­na­ti­on mit einer Ver­an­stal­tung zum Ar­beits­kon­zept der RAG Rhein-Ruhr West der letz­ten 20 Jahre und der Ver­ar­bei­tung der deut­schen Ge­schich­te be­zo­gen auf diese Fra­ge­stel­lung ab­ge­schlos­sen.

Diese Ver­or­tung in die­ser Reihe be­rück­sich­tigt auch die staat­li­che Stel­lung der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land als Mit­glied in dem Staa­ten­ver­bund Eu­ro­päi­sche Union, dem auf einen mög­li­chen Wi­der­ruf – siehe Br­e­xit – hin, Sou­ve­rä­ni­täts­rech­te über­tra­gen wur­den.

Fer­ner wer­den die län­der­ori­en­tier­ten Dar­stel­lun­gen – bis­her je­weils Dop­pel­ver­an­stal­tun­gen zu Frank­reich und Groß­bri­tan­ni­en – mit je zwei Ver­an­stal­tun­gen zu Ita­li­en und Polen fort­ge­führt.

Hin­weis: Be­züg­lich der kon­kre­ten Ter­mi­ne sind Än­de­run­gen vor­be­hal­ten, In­ter­es­sen­ten wer­den um Berück­sich­ti­gung der zeit­nah ver­öf­fent­lich­ten An­kün­di­gun­gen ge­be­ten.

Grund­sätz­li­ches zur An­mel­dung: Alle an­ge­kün­dig­ten Ver­an­stal­tun­gen wer­den durch­ge­führt, die Teil­nah­me ist ent­gelt­frei. Wenn Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen nicht mög­lich sein soll­ten, dann On­li­ne.

Des­halb bitte immer bei der Volks­hoch­schu­le an­mel­den: www.vhs-duis­burg.de oder per Mail: a.sowa(at)stadt-duis­burg.de. Für Rück­fra­gen: 0203 / 283 3725.

In der Reihe

Um­wäl­zun­gen im eu­ro­päi­schen Kul­tur­raum seit 1776

Ein Forum für Zu­kunfts­fra­gen

Ver­an­stal­ter­ge­mein­schaft

Gegen Ver­ges­sen - Für De­mo­kra­tie e.V. – Re­gio­na­le Ar­beits­grup­pen Rhein-Ruhr West und Mitt­le­res Ruhr­ge­biet / Volks­hoch­schu­le Duis­burg / Deutsch-Fran­zö­si­sche Ge­sell­schaft Duis­burg e.V. / Deutsch-Bri­ti­sche Ge­sell­schaft Duis­burg e.V. / La­bo­ra­to­ri­um - Ev. Zen­trum für Ar­beit, Bil­dung und be­trieb­li­che Seel­sor­ge/ Deut­scher Ge­werk­schafts­bund (DGB) Stadt­ver­band Duis­burg / Ju­gen­dring Duis­burg

Staats­bür­ger­kul­tur, Eu­ro­pa­ori­en­tie­rung und Völ­ker­ver­stän­di­gung

Zum Hand­lungs­kon­zept von „Ge­gen Ver­ges­sen – Für De­mo­kra­tie e.V.“ in Duis­burg 2001 – 2021 Wolf­gang Braun Mon­tag

5. Sep­tem­ber 2022, 20.00 Uhr

in der VHS Duis­burg 2022 (vor­aus­sicht­lich)

Vom Rinas­ci­men­to zum Ri­sor­gi­men­to Ita­li­ens Weg in die Mo­der­ne

Prof. Dr. Vol­ker Rein­hardt (Uni­ver­sité Fri­bourg)

Don­ners­tag, 29. Sep­tem­ber 2022, 20:00 Uhr

on­li­ne (vor­aus­sicht­lich)

Im­pe­ra­tor“ Mus­so­li­ni und „I­mi­ta­tor“ Hit­ler 100 Jahre

„Marsch auf Rom“ und 90 Jahre „Machter­grei­fung“ in Ber­lin

Prof. Dr. Wolf­gang Schie­der

Mon­tag, 24. Ok­to­ber 2022, 20:00 Uhr

on­li­ne

Von Jan Hen­ryk Dom­brow­ski zu Józef Pił­sud­ski

Po­lens Weg im lan­gen 19. Jahr­hun­dert (Ar­beits­ti­tel)

Dr. An­drzej Michal­c­zyk, Ruhru­ni­ver­si­tät Bo­chum

Mon­tag, 14. No­vem­ber 2022, 20:00 Uhr

in der VHS Duis­burg (vor­aus­sicht­lich)

Von Józef Pił­sud­ski über Wła­dysław Go­muł­ka zu Lech Wałę­sa

Eine ge­schun­de­ne Na­ti­on sucht ihren Weg

Bern­hard Hart­mann (Duis­burg)

Mon­tag, 21. No­vem­ber 2022, 20:00 Uhr

in der VHS Duis­burg (vor­aus­sicht­lich)

zurück