Kopfbild mit wechselnden Motiven

Das aktuelle Programm

Online Download

Duisburg, 06.04.2021

KOMMUNALE BÜRGERRÄTE - Vortrag und Diskussion

Zu Gast

Dr. Linus Stroth­mann - Re­fernt für Ein­woh­ner­be­tei­li­gung in Wer­der an der Havel

Die Ver­an­stal­tungs­rei­he „Stadt ma­chen!“ in Ko­ope­ra­ti­on von Das W – Zen­trum für ur­ba­nes Zu­sam­men­le­ben / Schloss­thea­ter Moers, dem La­bo­ra­to­ri­um, einer Bil­dungs­ein­rich­tung der Evan­ge­li­schen Kir­chen­krei­se Dins­la­ken, Duis­burg, Moers und Wesel, und EUROPE DIRECT Duis­burg wird am 22. April 2021 fort­ge­setzt.

Der „Bür­ger­rat De­mo­kra­tie“ hat im No­vem­ber 2019 sein Bür­ger­gut­ach­ten mit 22 kon­kre­ten Vor­schlä­gen zur Stär­kung der De­mo­kra­tie an Bun­des­tags­prä­si­dent Wolf­gang Schäu­b­le über­reicht.

Als Er­gän­zung der par­la­men­ta­risch-re­prä­sen­ta­ti­ven De­mo­kra­tie wer­den darin los­ba­sier­te Bür­ger­rä­te auf allen Ebe­nen ge­for­dert. Die Mit­glie­der eines Bür­ger­rats wer­den zu­fäl­lig aus­ge­wählt und sol­len die Ge­sell­schaft mög­lichst re­prä­sen­ta­tiv wi­der­spie­geln. Der zwei­te bun­des­wei­te Bür­ger­rat, dies­mal zum Thema „Deutsch­lands Rolle in der Welt“, hat am 19. März seine Vor­schlä­ge an Bun­des­tags­prä­si­dent Dr. Wolf­gang Schäu­b­le als Schirm­herrn des Ver­fah­rens über­reicht.

Auf zehn On­li­ne-Ver­an­stal­tun­gen vom 13. Ja­nu­ar bis zum 20. Fe­bru­ar haben rund 160 zu­fäl­lig aus den Ein­woh­ner­mel­de­re­gis­tern Aus­ge­los­te Emp­feh­lun­gen dazu er­ar­bei­ten, wie die Bun­des­re­pu­blik künf­tig auf der welt­po­li­ti­schen Bühne auf­tre­ten soll.

In Frank­reich hat ein ge­los­ter Bür­ger­rat im Juni 2020 Vor­schlä­ge zur Be­wäl­ti­gung der Kli­ma­kri­se er­ar­bei­tet und an Prä­si­dent Ma­cron über­ge­ben.

Vor kur­z­em hat der Duis­bur­ger Po­li­tik­wis­sen­schaft­ler Pro­fes­sor Karl-Ru­dolf Korte vor­ge­schla­gen, Bür­ger­rä­te bei den Ent­schei­dun­gen über Maß­nah­men im Zu­sam­men­hang des Co­ro­na Kri­sen­ma­na­ge­ments ein­zu­bin­den:

„Dort könn­te man über das Di­lem­ma Frei­heit ver­sus Ge­sund­heit dis­ku­tie­ren. Die Er­geb­nis­se wären eine zu­sätz­li­che Quel­le für po­li­ti­sche Ent­schei­dun­gen. Bis­lang sind die Bür­ger zu sehr Zuschau­er bei den Pan­de­mie­maß­nah­men. … Die Mit­glie­der soll­ten nach dem Zu­falls­prin­zip aus­ge­wählt wer­den. Nicht Be­trof­fe­ne par­ti­zi­pie­ren, son­dern Zu­falls­bür­ger.“

Auch auf kom­mu­na­ler Ebene gibt es erste Er­fah­run­gen mit ge­los­ten Bür­ger­rä­ten. Durch die Zu­falls­aus­wahl per Los­ver­fah­ren kann es ge­lin­gen, auch den­je­ni­gen eine Mit­ar­beit zu er­mög­li­chen, die an den klas­si­schen for­ma­len Bür­ger­be­tei­li­gungs­ver­fah­ren oft nicht teil­neh­men.

Die Frage lau­tet: Wie kann si­cher­ge­stellt wer­den, dass die größt­mög­li­che Viel­falt an Mei­nun­gen und Er­fah­run­gen Ein­gang in Be­ra­tungs- und Ent­schei­dungs­pro­zes­se zu we­sent­li­chen Fra­gen des Zu­sam­men­le­bens in der Stadt fin­den? Dazu braucht es auf­su­chen­de Ver­fah­ren und eine gute Vor­be­rei­tung und Beglei­tung der Ar­beit in Bür­ger­rä­ten und nicht zu­letzt klare Verab­re­dun­gen, in wel­cher Weise die Emp­feh­lun­gen eines kom­mu­na­len Bür­ger­ra­tes von Po­li­tik und Ver­wal­tung be­ar­bei­tet wer­den.

Die Ver­an­stal­tung in einem On­li­ne-For­mat statt.

Ter­min:

Don­ners­tag, 22. April 2021, 18.30 Uhr

In­for­ma­ti­on und An­mel­dung:

kda@kir­che-duis­burg.de oder te­le­fo­nisch 0179 7587289.

Eine Pro­jekt- und Ver­an­stal­tungs­rei­he von:

„Stadt ma­chen!“ in Ko­ope­ra­ti­on von Das W – Zen­trum für ur­ba­nes Zu­sam­men­le­ben / Schloss­thea­ter Moers, dem La­bo­ra­to­ri­um, einer Bil­dungs­ein­rich­tung der Evan­ge­li­schen Kir­chen­krei­se Dins­la­ken, Duis­burg, Moers und Wesel, und EUROPE DIRECT Duis­burg wird fort­ge­setzt.

zurück